Eine Frau zieht einen gelben Koffer durch die Stadt.

Um deutsche Studierende zu motivieren, die Region Ostmittel-, Südost- oder Osteuropa kennen zu lernen, bietet der DAAD im Rahmen der Initiative „Go East“ aus BMBF-Mitteln Stipendien zur Teilnahme an einer Sommerschulen an. Dieser für viele erste Kontakt mit Land, Kultur und Menschen weckt nicht nur das Interesse an einer spannenden Region, sondern kann auch der Ausgangspunkt für künftige akademische oder berufliche Karrieren sein.

Weitere Informationen

Auflistung der geförderten Sommerschulen weiter unten.
Das Portal ist für Bewerber ab dem 01.03.2020 - 31.08.2020 geöffnet.

Programmziel

Innerhalb der Initiative „Go East“ möchte der DAAD mehr Studierende aus Deutschland für Studien- und Forschungsaufenthalte in die Länder Mittel-, Südost- und Osteuropas sowie Südkaukasus und Zentralasien fördern. Um bereits beim akademischen Nachwuchs das Interesse zu wecken, fördert der DAAD deutsche Studierende, die an Sommer- und Winterschulen teilnehmen möchten. Diese Fortbildungsveranstaltungen werden jedes Jahr während der Sommer- oder Wintermonate von Hochschulen der Region zu den verschiedensten Themen angeboten. Finanziert wird das Programm durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich deutsche Studierende aller Fachrichtungen, die an Hochschulen und Fachhochschulen in Deutschland als ordentliche Studierende eingeschrieben sind.

Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit in die Förderungsmaßnahmen einbezogen werden.

https://www2.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/

Graduierte mit abgeschlossenem Master sowie Doktoranden sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Die Vergabe eines Stipendiums im Programm an einen Bewerber in zwei  aufeinanderfolgenden Jahren ist ausgeschlossen.

Bewerbungstermin und -ort

Das zweigleisige Bewerbungsverfahren sieht vor, dass Interessenten sich bei der Sommerschule um eine Zulassung und beim DAAD um ein Stipendium bewerben. Die Organisatoren vor Ort legen die Zulassungsvoraussetzungen fest.

Der Bewerbungsschluss im DAAD-Portal ist identisch mit dem Bewerbungsschluss der einzelnen Sommererschulen

Stipendienleistungen

  • Monatliche Teilstipendienrate  (350€) wird taggenau berechnet.
  • eine Reisekostenpauschale abhängig vom Zielland hier [docx-Datei]
  • Teilnahmegebühren bis zu max. 650 €

Von den Stipendiaten wird eine angemessene Selbstbeteiligung an den Kosten erwartet.

Die Auszahlung des Stipendiums erfolgt kurz vor dem Stipendienantritt.

 

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung für das DAAD-Stipendium ist nur über das DAAD-Portal möglich.

Im DAAD-Portal hochzuladende Dokumente:

  • Online-Bewerbungsformular hier
  • Motivationsschreiben für die Teilnahme an der Sommerschule (mind. 1 Seite)
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Bescheinigung über andere Förderungen, falls vorhanden (Anrechenbarkeit)

Separat per Post (in verschlossenem Umschlag) zu schicken: Gutachten eines Hochschullehrers von Ihrer aktuellen Hochschule

  • Das Formular für das Gutachten muss zunächst vom Bewerber im DAAD-Portal (nach vorheriger Registrierung am Portal) im Bereich "Personenbezogene Förderung" => "Gutachten anfordern" erzeugt und heruntergeladen werden. Nachdem der Bewerber das so erlangte Formular dann an seinen Gutachter übergeben und dieser das Gutachten erstellt hat, kann das Gutachten entweder vom Gutachter selbst oder vom Bewerber in verschlossenem Umschlag nur (!) auf dem Postweg an die zuständige Stelle im DAAD in Bonn gesendet werden:

DAAD, Referat ST22, Kennedyallee 50, 53175 Bonn

Wichtig: Wir weisen darauf hin, dass nur vollständig und fristgerecht eingereichte Bewerbungsunterlagen von uns bearbeitet werden können!

Wichtige Hinweise

Für die Einreise in die Republik Belarus ist ein Visum erforderlich. Es wird geraten, rechtzeitig mit einem gültigen Reisepass ein Visum zu beantragen. Weitere aktuelle Informationen werden auf der Homepage des Auswärtigen Amtes gegeben:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/belarus-node/belarussicherheit/201904

Die rechtzeitige Buchung des Hin- und Rückfluges wird dringend empfohlen. Bitte erst nach einer Zusage vom DAAD buchen.

Kontaktperson

Olga Gerschun
Sommerschulen in Russland, Belarus
E-Mail: gerschun@daad.de Tel.: 0228-882-475     8:30-12:30

Nadine Sternberg
Sommerschulen in den Lädern Mittel-, Südost-, Osteuropas, Zentralasiens und Südkaukaukasus
E-Mail: n.sternberg@daad.de  Tel.: 0228-882-108

Mehr Informationen unter https://www.daad.de/de/im-ausland-studieren-forschen-lehren/praktika-im-ausland/goeast/sommer-und-winterschulen/ausschreibung-go-east-winterschulen-2020/

Go East - Semesterstipendien

Durch das Go East-Semesterstipendienprogramm werden Studienaufenthalte deutscher Studierender an Hochschulen in den Ländern Ost- und Südosteuropas sowie des Südkaukasus und Zentralasiens, mit denen ein entsprechendes Kooperationsabkommen besteht, unterstützt.

Hintergrund

Die Austauschbilanz zwischen deutschen Hochschulen und Hochschulen in der o.g. Region ist nicht ausgewogen. Es kommen wesentlich mehr ausländische Studierende zu einem Studienaufenthalt nach Deutschland als umgekehrt. Im Jahr 2002 wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) das Programm „Go East“ begonnen, um das Interesse deutscher Studierender an den Ländern der Region zu steigern.

Programmziele

Das Programm „Go East“ richtet sich an deutsche Studierende aller Fachrichtungen und Studiengänge (Diplom-, Magister-, Staatsexamens-, Bachelor- und Masterstudiengänge).

Der Studienaufenthalt an der ausländischen Hochschule soll das Interesse deutscher Studierender an der Zielregion steigern, ihre interkulturelle Kompetenz verbessern und zusätzlich fachliche Inhalte vermitteln.

Mehr Informationen erhalten Sie unter https://www.daad.de/de/infos-services-fuer-hochschulen/weiterfuehrende-infos-zu-daad-foerderprogrammen/go-east-semesterstipendien/